Archive for the 'USA 2008' Category

22. Tag

Heimflug

UA214 Heavy gen Heimat

nun sitzten wir hier in chicago am flughafen und warten auf unseren rückflug nach düsseldorf. es war mal wieder ein sehr schöner urlaub hier im westen der usa, nur das wetter hätte einwenig besser sein können. jetzt aber freuen wir uns wieder auf unsere wohnung und endlich mal wieder deutsches essen. apropos essen, das projekt konnte erfolgreich abgeschlossen werden.  am meisten freuen wir uns aber auf den start der em und den sieg gegen polen morgen abend! neuville wird es schon richten :-) jungs holt den pott

21. Tag

Shoppingversuche und Highway No. 1

Highway No.1 12

an unserem letzten tag machten wir uns nochmal auf den weg in eine shopping mall. was sollte man(n) da ja nicht vergessen? richtig, die kreditkarte. so war unser einkauf etwas eingeschränkt und ehrlich gesagt hatten wir beide nicht mehr so grosse lust zu shoppen. wir entschieden uns dann das ganze abzubrechen und an der küste den highway no.1 zurück zu unserem hotel zu nehmen. im gegensatz zu letztem jahr hatten wir ein wunderbares wetter. so verbrachten wir unseren letzten tag sehr relaxed. dann hieß es nur noch koffer packen und wecker auf 3:00 uhr stellen. abflug gen heimat samstag morgen 6:04 :-(

20. Tag

Let´s go Lakers

Alamo Square

zum heutigen tag gibt es keine bilder, deshalb eines von unserer tour durch san francisco vom dienstag. das programm beschränkte sich heute auf einwenig durch die läden schlendern und dann am abend mit dem bezug unseres letzten hotels, das hyatt regency am flughafen in san francisco. ach ja, wir haben natürlich noch das erste spiel der finals gesehen. leider haben die lakers miserabel gespielt und verdient verloren. jetzt kann es nur noch besser werden. let´s go lakers!!!

19. Tag

Baseball - Giants vs. Mets

AT&T Ballpark Giants 3 Mets 5

heute mussten wir uns dann wieder schweren herzens von rené verabschieden. es gab nochmal ein gemeinsames abschiedsfrühstück bei lori´s diner. danach ging es für rené zurück nach frankfurt und für uns in den at&t ballpark zu dem spiel der san francisco giants gegen die new york mets. leider erwischte die heimmannschaft keinen guten tag und unterlag nach einem nochmaligen aufbäumen mit 3:5. wir legen es jedem nahe, wenn er mal die möglichkeit dazu hat, sich das spektakel eines baseballspieles anzutun. es ist einfach immer wieder ein erlebnis dieses stundenlange gewusel im stadion mitzuerleben.

rené, nochmals vielen dank für die schönen tage hier in san francisco mit dir. übrigends gibt es bei lori´s diner für jeden 20% ermässigung ;-)

18. Tag

Alcatraz

Alcatraz Broadway@Alcatraz

Zelle Pier 39

Golden Gate im Nebel

rené holte uns wie verabredet gegen acht uhr ab und wir begannen unseren tag mit einem leckeren frühstück in lori´s diner. wir holten unser auto aus der garage und machten uns auf den weg einen typischen san francisco touri tag zu verleben. auf dem programm standen fishermans warf, alcatraz, hooters - nicht ganz so typisch ;-) - chinatown, alamo square und golden gate. abends machten wir dann bekanntschaft mit dem margarita. so wie es schien das absolute ingetränk der amerikaner.

17. Tag

San Francisco

San Francisco Bay San Francisco

Shop@Chinatown

heute war es dann soweit. wir machten uns auf den weg nach san francisco um uns mit rené zu treffen. vorher machten wir noch den obligatorischen halt an der golden gate bridge. zu unserer überraschung endlich mal ohne nebel :-)
danach fuhren wir erstmal in unser hotel und parkten unseren liberty direkt gegenüber in der california garage. dort gab es die nacht zum schnäppchenpreis von nur 32$ - im gegensatz zu den mind. 60$ die unser hotel dafür verlangte. dann war es auch schon zeit sich mit rené zu treffen. wir nutzen das gute wetter zu einer fahrt mit dem cable car und schlenderten dann quer durch san francisco. am abend gab es dann noch in der bar ein paar coors light - my eyes are green - und wir verabredeten uns für morgen zum frühstück.

16. Tag

Napa

Vino Bello Resort Downtown Napa

Sonnenuntergang über Napa

den heutigen tag können wir getrost unter dem motto gammeltag abhaken. wir hatten das glück schon am vormittag in unser wunderbares zimmer zu können und entscheiden uns dann einfach mal fünf gerade sein zu lassen. am abend fuhren wir dann noch zum essen nach downtown napa und liessen den abend dann auf dem balkon mit einer flasche sauvignon blanc ausklingen.